Themengottesdienste: Credo

In drei Gottesdiensten im März, jeweils um 10 Uhr in St. Michael, wird der Frage nachgegangen: Was bedeuten die Textabschnitte des Glaubensbekenntnisses und worin liegt ihre verbindende Kraft durch die Jahrhunderte hindurch?
• Sonntag, 8. März 2020: Auszüge aus der h-moll-Messe von J.S. Bach. Vokalensemble der Fränkischen Kantorei, Instrumentalensemble, Ingeborg Schilffarth (Leitung). Predigt: Stefanie Schardien
• Sonntag, 15. März 2020: Gospelchor Reaching Heaven, Michael Martin (Leitung). Predigt: Hans Ulrich Pschierer
• Sonntag, 22. März 2020: Das interreligiöse Liederbuch Trimum. Stadtkantorei und Teilnehmende des Workshops Die sanfte Freiheit (Informationen siehe hier), Ingeborg Schilffarth (Leitung). Predigt: Jörg Sichelstiel
 

Chorworkshop: Freiheit

Am 21. März 2020 um 11 Uhr (Anmeldeschluss eine Woche vorher) veranstaltet Ingeborg Schilffarth im Chorsaal St. Michael einen Workshop-Tag mit Stimmübungen, Liedern, Gedichten, Spirituals und Improvisationen, verbunden mit der Möglichkeit, den Themengottesdienst Credo am 22. März in St. Michael mit zu gestalten. Informationen zu Anmeldung und Gebühr können Sie hier herunterladen oder dem gedruckten Flyer entnehmen, der in den Altstadtkirchen ausliegt.
 

Herz-Zeichen – signes de cœur

Poetische Musik aus Frankreich erklingt am Samstag, dem 21. März 2020 um 18 Uhr (Einführung: 17.30 Uhr) in St. Michael: Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) und Michael Herrschel (Gesang) stellen impressionistische Klavierwerke von Claude Debussy (Arabesques) und neue Lieder von Claude Roth (Foto) vor. Im Zyklus Signes de cœur vertont Roth surrealistische Gedichte von Robert Desnos, der vor 75 Jahren sein Engagement gegen das NS-Regime mit dem Leben bezahlte. Im Einführungsgespräch berichtet Claude Roth von seinem persönlichen Zugang zu Desnos’ Texten. Der Eintritt ist frei.
 

Themengottesdienste: Rose Ausländer

Sie war eine der wichtigsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts: Rose Ausländer (1901-1988). In zwei Gottesdiensten in der Passionszeit werden Gedichte von ihr musikalisch und theologisch interpretiert.
• Sonntag, 22. März 2020, 10 Uhr, St. Paul: Sei was du bist / Gib was du hast. Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel), Michael Herrschel (Rezitation). Predigt: Charlotte Peschke
• Sonntag, 29. März 2020, 9.30 Uhr, Auferstehungskirche: Wer könnte atmen ohne Hoffnung? Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel), Michael Herrschel (Rezitation). Predigt: Irene Stooß-Heinzel
 

Auf den Spuren der Mönche

Im Rahmen der Reihe Offenes Singen gibt es am Freitag, dem 27. März 2020 um 19 Uhr für alle Interessierten eine vorösterliche Singstunde in der Kirche St. Michael. Ingeborg Schilffarth lädt dazu ein, die Akustik an unterschiedlichen Stellen im Raum kennen zu lernen: mit einstimmigem Gesang in der Tradition von Gregor dem Großen (Bild) und mit Liedern aus der Gemeinschaft von Taizé.
 

Passionsmusik mit Chor und Viola

Am Samstag, dem 28. März 2020 um 18 Uhr erklingen in der Auferstehungskirche die Lamentationes von Thomas Tallis und die Vier Passionsmotetten von Francis Poulenc. Die zugrunde liegenden Texte aus den Klageliedern des Jeremia, dem Matthäusevangelium und den Psalmen sind verbunden mit den Tagzeitengebeten von Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag. Die Fränkische Kantorei singt unter Leitung von Ingeborg Schilffarth. Für einen instrumentalen Kontrast sorgt Reingard Krämer (Viola) mit dem Stück In nomine von Pascal Dusapin. Der Eintritt ist frei.

Kathedral-Klänge für Orgel & Stimme

Französische Orgelmusik aus Barock und Romantik ist am Samstag, dem 4. April 2020 um 18 Uhr in St. Paul zu hören: Sirka Schwartz-Uppendieck interpretiert Sätze aus der Messe solemnelle von François Couperin und aus der Zweiten Orgelsymphonie von Louis Vierne sowie den monumentalen Choral a-moll von César Franck (Foto). Verbunden werden die Stücke durch gregorianische Antiphonen und durch ein Werk des 21. Jahrhunderts: Das Signal von Siegrid Ernst nach Gedichten von Rose Ausländer, mit Michael Herrschel (Rezitation und Gesang). Der Eintritt ist frei.
 

Themengottesdienst: Kyrie

Am Palmsonntag, dem 5. April 2020 um 10 Uhr steht das Kyrie-Gebet im Mittelpunkt eines musikalischen Themengottesdienstes in St. Paul. Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel) und Michael Herrschel (Gregorianische Intonation) interpretieren eine Kyrie-Vertonung von François Couperin. Die Predigt hält Martin Adel.
 

Meditative Gospels am Karfreitagmorgen

Unter dem Motto They crucified my Lord sind am Karfreitag, dem 10. April 2020 im Vormittagsgottesdienst um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche traditionelle Gospel Songs zu hören, die vom Leiden und Sterben Jesu Christi berichten. Es singt Michael Herrschel, Sirka Schwartz-Uppendieck spielt an der Späth-Orgel.
 

Musikalische Andacht zur Todesstunde

Die Andacht zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag, dem 10. April 2020 um 15 Uhr in St. Michael wird von Katrin Küsswetter (Sopran, Foto), Ingeborg Schilffarth (Alt) und dem Elisen Quartett musikalisch gestaltet. Neben dem Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi – dem berühmten Schwanengesang des 26jährigen neapolitanischen Barockmeisters – erklingt die Streichquartettfassung einer Passionsmusik, die Joseph Haydn ursprünglich für eine Aufführung im spanischen Cadíz komponierte: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze. Der Eintritt ist frei.
 

Matthäus-Passion in Langenzenn

Die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach ist am Karfreitag, dem 10. April 2020 um 17 Uhr in der Stadtkirche Langenzenn zu hören. Unter Leitung von Markus Simon (Bass) singen und musizieren Lucia Boisserée (Sopran), Christine Mittermair (Alt), Oliver Kringel (Tenor, Foto), die Kantorei und das Vokalensemble Langenzenn sowie das Ensemble KlangLust! (Einstudierung: Bernd Müller). Karten für 15 (10) Euro gibt es an der Abendkasse.
 

Musik an Ostern

Hier eine Auswahl (weitere Angebote siehe im Veranstaltungskalender):
Osternacht: Samstag, 11. April 2020
• 22.30h St. Michael: Gelobt sei Gott im höchsten Thron: Werke von Johann Sebastian Bach, Johann Crüger u.a. Vokalensemble der Fränkischen Kantorei, Mirjam Schuh (Flöte), Simone Spaeth (Trompete), Ingeborg Schilffarth (Leitung & Orgel)
Ostersonntag: Sonntag, 12. April 2020
• 10.00h St. Michael: Michael Herrschel (Gesang), Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel)
• 10.00h St. Paul: Stadtkantorei, Ingeborg Schilffarth (Leitung & Orgel)
 

Themengottesdienst: Gloria

Im Gottesdienst am Sonntag, dem 26. April 2020 um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche spielt Sirka Schwartz-Uppendieck festliche Orgelmusik von César Franck und das neunteilige Gloria aus der Messe à l’usage des paroisses von François Couperin. Michael Herrschel intoniert die gregorianischen Verse. Die Predigt hält Irene Stooß-Heinzel.
 

Theatergottesdienst: Katharina Blum

Beim Theatergottesdienst am Sonntag, dem 10. Mai 2020 um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche ist eine Szene aus Die verlorene Ehre der Katharina Blum von Margarethe von Trotta (nach dem Roman von Heinrich Böll) zu erleben, in der aktuellen Inszenierung des Stadttheaters Fürth. Das Stück erzählt davon, wie eine unbescholtene Frau durch eine Rufmordkampagne in Not gerät. Musikalische Akzente setzen Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel & Klavier) und Michael Herrschel (Gesang) mit Liedern von Wolf Biermann.
 

Chor-Gottesdienst in St. Paul

Am Sonntag, dem 10. Mai 2020 wird der Gottesdienst um 10 Uhr in St. Paul durch die Stadtkantorei Fürth und Ingeborg Schilffarth (Leitung & Orgel) musikalisch ausgestaltet. Das Motto des Gottesdienstes stammt aus Psalm 34 in der Übersetzung von Martin Luther: Ich will den Herrn loben allezeit.
 

Auferstehungskonzert: Kirche & Kino

Frühlingsgefühle und Entdeckungslust: Am Freitag, dem 15. Mai 2020 um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche werden musikalische Schätze aus der Zeit der Romantik gehoben. Laura Demjan (Sopran, Foto), Marion Ludwig (Flöte), Anja Schaller (Violine) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) gestalten das Auferstehungskonzert (es ist zugleich das 21. Fürther Komponistinnenkonzert) mit Meisterwerken aus der Feder von Fanny Mendelssohn, Emilie Mayer, Mélanie Bonis und Lili Boulanger. Michael Herrschel stellt das Komponistinnen-Quartett biografisch vor. Der Eintritt beträgt 15 (10) Euro.
> Zu den Vorverkaufsstellen  
> Zur Online-Kartenbestellung bei reservix.de  (Restkarten an der Abendkasse)

Passend zum Konzert wird anschließend um 21.30 Uhr im Babylon-Kino (Nürnberger Straße 3) der Dokumentarfilm Komponistinnen gezeigt: „ein einfühlsames Portrait […] von atemberaubender Brillanz“ (Evangelische Sonntagszeitung) über Fanny Mendelssohn, Emilie Mayer, Mélanie Bonis und Lili Boulanger. Karten gibt es an der Kinokasse.
 

Mozartmesse zur Jubelkonfirmation

Leopold Mozarts Missa brevis in C erklingt im Rahmen zweier Jubelkonfirmationsgottesdienste. Es singen Barbara Heß (Sopran), Ingeborg Schilffarth (Alt & Leitung), Carsten Haas (Tenor) und Joachim Baumann (Bass). An der Orgel begleitet Volker Ising.
• Sonntag, 24. Mai 2020, 10.00 Uhr, St. Michael
• Sonntag, 5. Juli 2020, 9.30 Uhr, Auferstehungskirche
 

Sommernachtskonzert: Die Trompetenuhr

Mit fröhlichen Fanfaren und groovigen Sounds lockt das Sommernachtskonzert am Freitag, dem 19. Juni 2020 um 19.30 Uhr in die Kirche St. Paul. Felix Krampf (Trompete), Werner Treiber (Schlagzeug) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel) spielen bekannte Melodien vom Barock über die Wiener Klassik bis hin zu swingenden Jazz-Standards. Und Michael Herrschel (Erzähler) stellt eine Neuentdeckung aus der Mozartzeit vor: heitere Stücke für Trompetenuhr, bearbeitet vom legendären Wiener Stephansdom-Organisten Peter Planyavsky. Der Eintritt beträgt 12 (8) Euro.
> Zu den Vorverkaufsstellen  
> Zur Online-Kartenbestellung bei reservix.de  (Restkarten an der Abendkasse)
 

AbendKunstKlänge

Am 23. Juni 2020 startet die von Sirka Schwartz-Uppendieck betreute Reihe AbendKunstKlänge: Dienstags um 18.30 Uhr zeigen in der Auferstehungskirche junge Musizierende ihr Können. Vorher um 18 Uhr besteht jeweils Gelegenheit zu einer Turmbesteigung. Die Termine im Überblick:
23.06.    Flötenklasse Daniela Holweg 
30.06.    Violinklasse Maria Schalk & Klavierklasse Alice Graf 
07.07.    Trompetenklasse Roland Horsak & Posaunenklasse Christoph Müller 
14.07.    Saxofonklasse Markus Rießbeck 
21.07.    Orgelklasse Sirka Schwartz-Uppendieck 
 

Sommermusik mit Flöte & Harfe

Heitere Sommermusik aus Klassik und Romantik steht beim KaffeeKonzert am Sonntag, dem 5. Juli 2020 um 16 Uhr in der Auferstehungskirche auf dem Programm. Marion Ludwig (Flöte), Laurence Tercier (Harfe), Michael Herrschel (Erzähler) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Leitung) laden ein zu einer klingenden Exkursion in die europäischen Café-Metropolen Wien, Venedig und Paris: Das musikalische Flair dieser Städte entfaltet sich in bezaubernden Melodien von W. A. Mozart bis Gabriel Fauré, von Cécile Chaminade bis Jacques Ibert. Der Eintritt beträgt 12 (8) Euro.
> Zu den Vorverkaufsstellen  
> Zur Online-Kartenbestellung bei reservix.de  (Restkarten an der Abendkasse)
 

Open-Air-Gottesdienst

Auf zur Freiheit: Unter diesem Motto findet am Sonntag, dem 12. Juli 2020 um 11 Uhr auf der Fürther Freiheit ein Open-Air-Gottesdienst mit Posaunenchören, einem Ökumenischen Gospelchor, einer Band und weiteren Ensembles statt. Der Gottesdienst ist Teil des Fürth Festivals 2020.
 

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm der Kirchenmusik Fürth. Es liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus. In Dateiform können Sie das aktuelle Jahresprogramm hier herunterladen:
2019/20 

Frühere Jahresprogramme finden Sie hier:
2018/19  
2017/18: S. 1 & 2017/18: S. 2  
2016/17: S. 1 & 2016/17: S. 2  
2015/16: S. 1 & 2015/16: S. 2  
2014/15  
2013/14  
2012/13: S. 1 & 2012/13: S. 2  
2011/12  
2010/11: S. 1 & 2010/11: S. 2  
2009/10  
2008/09 

Lyrik als Musik-Magnet

Musik inspiriert Poesie, Poesie inspiriert Musik: Ausgehend von einem deutsch-französischen Kooperationsprojekt der Fürther Kirchenmusiktage entstand das Buch Kreuzungen. Lichtpunkte von Michael Herrschel. In vierzehn Prosagedichten wirft der Autor Schlaglichter auf pulsierendes urbanes Leben und zeigt ein Geflecht von Linien, Plänen und Ereignissen, die sich überkreuzen. Das Buch wurde zum Auslöser für eine moderne Orgelkomposition: den Kreuzweg von Dorothea Hofmann, uraufgeführt von Sirka Schwartz-Uppendieck in St. Paul.
> Zur Buchrezension: „In der Masse erklingen Stimmen der Hoffnung“  
 

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.

Konzertkalender

Konzerte + Musikgottesdienste im Dekanat Fürth

zum Konzertkalender

Dekanat Fürth

Informationen + Nachrichten aus dem kirchlichen Leben

zum Dekanat Fürth