Bach-Toccata zur Orgelrettung

Die Hauptorgel der Stadtkirche Langenzenn ist derzeit leider nicht spielfähig: Das Instrument benötigt dringend eine Reinigung. Kantor Markus Simon lädt > im Video herzlich zu Spenden ein und informiert sonntags im Gottesdienst an der Truhenorgel mit Bachs Toccata und Fuge d-moll über den aktuellen Stand. Noch ist nur der Anfang des Stückes zu hören – aber es wächst mit jeder Spende. > Weitere Informationen 
 

Herz-Zeichen – signes de cœur

Poetische Musik aus Frankreich erklingt am Samstag, dem 13. März 2021 um 18 Uhr (Einführung: 17.30 Uhr) in der Auferstehungskirche: Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) und Michael Herrschel (Gesang) stellen impressionistische Klavierwerke von Claude Debussy (Arabesques) und neue Lieder von Claude Roth (Foto) vor. Im Zyklus Signes de cœur vertont Roth surrealistische Gedichte von Robert Desnos, der 1945 sein Engagement gegen das NS-Regime mit dem Leben bezahlte. Im Einführungsgespräch berichtet Claude Roth von seinem persönlichen Zugang zu Desnos’ Texten. Der Eintritt ist frei.
 

Themengottesdienste: Rose Ausländer

Sie war eine der wichtigsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts: Rose Ausländer (1901-1988). In zwei Gottesdiensten in der Passionszeit werden Gedichte von ihr musikalisch und theologisch interpretiert.
• Sonntag, 14. März 2021, 9.30 Uhr, Auferstehungskirche: Wer könnte atmen ohne Hoffnung?  Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel), Michael Herrschel (Rezitation). Predigt: Irene Stooß-Heinzel
• Sonntag, 28. März 2021, 10 Uhr, St. Paul: Sei was du bist / Gib was du hast. Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel), Michael Herrschel (Rezitation). Predigt: Charlotte Peschke
 

Zauberflöten-Musik für Kinder

Im Kindergottesdienst am Sonntag, dem 14. März 2021 um 11.30 Uhr in St. Paul stellen Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Orgel) und Michael Herrschel (Erzähler) Musik aus Mozarts Märchenoper Die Zauberflöte vor (Bild: die Sternenhalle der Königin der Nacht). Die Liturgie gestaltet Charlotte Peschke.
 

Concerto illuminato in ULF

Bekannte Titel aus Rock- und Filmmusik werden am Freitag, dem 19. März 2021 um 19 Uhr in Unsere Liebe Frau von Markus Rießbeck (Saxophon) und Dieter Neuhof (Orgel & Lichtshow) präsentiert. Songs von Toto und Pink Floyd treffen auf Soundtracks von John Williams bis Yann Tiersen. Karten zum Preis von 12 (ermäßigt 8) Euro gibt es an der Abendkasse.
 

Bachkantate & Motette zur Passion

In der Passionsmusik am Samstag, dem 20. März 2021 um 18 Uhr in St. Michael stehen zwei Werke von Bach auf dem Programm: die Kantate Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit (Actus tragicus) und die Motette Komm, Jesu, komm. Es singen und musizieren Theresa Steinbach (Sopran, Foto), Ingeborg Schilffarth (Alt & Leitung), Christopher Kessner (Tenor), Manuel Krauß (Bass), ein Vokalensemble aus Studierenden, Barbara Stumpf (Flöte), Hartwig Groth und Tobias Kraft (Gamben). Der Eintritt ist frei. 
> Platzbuchung bei Pretix 
 

Bachkantate zu Judica

Bachs Actus tragicus ist nach der Passionsmusik auch im Gottesdienst am Sonntag, dem 21. März 2021 um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche zu hören: mit Theresa Steinbach (Sopran), Ingeborg Schilffarth (Alt & Leitung), Christopher Kessner (Tenor), Manuel Krauß (Bass), Barbara Stumpf (Flöte), Hartwig Groth und Tobias Kraft (Gamben).
 

Rahel-Lieder: barock & modern

Im 21. Fürther Komponistinnenkonzert am Samstag, dem 27. März 2021 um 18 Uhr in St. Michael sind zwei ganz verschiedene Lesarten der biblischen Geschichte von Rahel zu erleben: Andrea Wurzer (Sopran), Sandra Bazail Chávez (Klarinette & Bassklarinette), Michael Herrschel (Erzähler) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Truhenorgel & Klavier) stellen die Uraufführung der Rahel-Lieder (2020) von Tina Ternes (Text: Michael Herrschel) der barocken Kantate Jacob et Rachel (1708) von Élisabeth Jacquet de la Guerre gegenüber. Der Eintritt ist frei.
> Platzbuchung bei Pretix 
 

Beethoven & Pergolesi in St. Paul

„Radikal anders sein“: unter dieser Überschrift ist am Sonntag, dem 28. März 2021 um 17.00 Uhr in St. Paul das Streichquartett f-moll op. 95 von Ludwig van Beethoven zu hören. Als Kontraststück folgt ein Werk des „galanten Stils“: das ebenfalls in f-moll stehende Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi. Es singen Katrin Küsswetter (Sopran, Foto) und Ingeborg Schilffarth (Alt), es spielen Alice Graf (Truhenorgel) und das Elisen Quartett. Karten für 15 (ermäßigt 10) Euro gibt es an der Abendkasse.
 

Musikalische Andacht zur Todesstunde

In der Andacht zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag, dem 2. April 2021 um 15 Uhr (Wiederholung um 17.30 Uhr) in St. Michael erklingen Auszüge aus Bachs Johannes-Passion. Die Mitwirkenden sind: Stephanie Krug (Sopran, Foto), Maria van Eldik (Alt), Dan Martin, Rüdiger Ballhorn (Tenor), Manuel Krauß, Johannes Green (Bass), die Fränkische Kantorei, die Stadtkantorei und ein Instrumentalensemble unter Leitung von Ingeborg Schilffarth. Der Eintritt ist frei.
> Platzbuchung bei Pretix: 15 Uhr | 17.30 Uhr 
 

Musik an Ostern

Hier eine Auswahl (weitere Angebote siehe im Veranstaltungskalender):
Osternacht: Samstag, 3. April 2021
• 22.30h St. Michael: Vokalensemble der Fränkischen Kantorei, Simone Spaeth (Trompete), Benedikt Ofner (Orgel), Ingeborg Schilffarth (Leitung)
Ostersonntag: Sonntag, 4. April 2021
• 9.30h Auferstehungskirche: Stadtkantorei, Ingeborg Schilffarth (Leitung)
• 10.00h St. Michael: Michael Herrschel (Gesang), Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel)
 

Mystik & Avantgarde: Russische Musik

Am Freitag, dem 9. April 2021 um 19.30 Uhr in der Christkönigkirche laden Hanna Hesse (Violoncello), Lorenz Trottmann (Klavier & Posaune), Michael Herrschel (Rezitation) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Orgel) zur Begegnung mit russischer Kammermusik des 20. Jahrhunderts ein. Werke von Alexander Skrjabin bis Alfred Schnittke erklingen im Wechsel mit orthodoxen Chorälen. Es singt die Schola von Christkönig (Leitung Matthias Hofknecht). Der Eintritt beträgt 12 (ermäßigt 8) Euro (bereits für frühere Termine verkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit).
 

Louis Vierne: Sämtliche Orgelsymphonien

Zum 150. Geburtstag von Louis Vierne sind seine sechs monumentalen Orgelsymphonien in Fürth zu erleben. Hier der aktuelle Terminplan:
So. 11.04.2021, 17.00 Uhr Auferstehungskirche Vierne: Orgelsymphonien N° 1 & 2. Andreas König & Sirka Schwartz-Uppendieck 
Sa. 24.04.2021, 19.30 Uhr St. Paul Vierne: Orgelsymphonien N° 3 & 4. Martin Schiffel & Susanne Hartwich-Düfel 
Fr. 30.04.2021, 19.30 Uhr St. Heinrich Vierne: Orgelsymphonie N° 5. Hans-Eberhard Roß 
So. 02.05.2021, 17.00 Uhr Auferstehungskirche Vierne: Orgelsymphonie N° 6. Stefan Kordes 
Der Eintritt beträgt jeweils 12 (ermäßigt 8) Euro. Bereits verkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
 

Rrrr...evolution! Kagel & Beethoven

Lust auf Neues, auf freche Klang-Spiele: Darum geht es am Freitag, dem 16. April 2021 um 19 Uhr in der Auferstehungskirche. Sirka Schwartz-Uppendieck und Jens Barnieck (Foto) gestalten an Klavier, Harmonium und Orgel einen Dialog zwischen Beethoven (mit Flötenuhrstücken und Scherzi) und Mauricio Kagel (mit Tangovariationen aus dem Zyklus Rrrrrrr…). Die Karten kosten 12 (ermäßigt 8) Euro.
Anschließend um 20.30 Uhr wird im Babylon-Kino Mauricio Kagels Beethoven-Film Ludwig van gezeigt. Karten gibt es an der Kinokasse.
 

Theatergottesdienst: Katharina Blum

Beim Theatergottesdienst am Sonntag, dem 18. April 2021 um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche ist eine Szene aus Die verlorene Ehre der Katharina Blum von Margarethe von Trotta (nach dem Roman von Heinrich Böll) zu erleben, in der aktuellen Inszenierung des Stadttheaters Fürth. Das Stück erzählt davon, wie eine unbescholtene Frau durch eine Rufmordkampagne in Not gerät. Musikalische Akzente setzen Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel & Klavier) und Michael Herrschel (Gesang) mit Liedern von Wolf Biermann.
 

Kinderorgelkonzert: Peter und der Wolf

Ein Klassiker für alle Junggebliebenen ist am Sonntag, dem 18. April 2021 um 15 Uhr in Unsere Liebe Frau zu hören: Peter und der Wolf von Sergei Prokofjew, auf die Orgel übertragen von Dieter Neuhof und erzählt von Michael Herrschel. Dazu gibt es bunte Bilder zu sehen: Der Bamberger Künstler Florian Metzner hat die Geschichte neu illustriert. Eintritt: 3 Euro.
 

Orchesterkonzert: Beethoven & Jesus

Revolutionäre Musik von Beethoven und die Uraufführung einer neuen Jesus-Kantate stehen am Freitag, dem 23. April 2021 um 19.30 Uhr in St. Michael auf dem Programm. Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Leitung) und das Farrenc Orchester (Dirigent Bernd Müller) interpretieren Beethovens 1. Klavierkonzert in einer neuen Kammerorchesterfassung sowie die Konzert-Szene Wer bist du? von Lorenz Trottmann (Musik) und Michael Herrschel (Text). Die Gesangspartien gestalten Laura Demjan (Sopran, Foto) und Markus Simon (Altus & Bass). Der Eintritt für das Konzert beträgt 15 (ermäßigt) 10 Euro. Bereits verkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
 

Frühlingslieder im Gottesdienst

Mit romantisch-impressionistischen Liedern von Lili Boulanger (Foto) geben Laura Demjan (Sopran) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) im Gottesdienst am Sonntag, dem 2. Mai 2021 um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche eine Vorschau auf das Auferstehungskonzert, das am 7. Mai am selben Ort stattfindet (siehe unten).
 

Bachkantate: Sei Lob und Ehr

Im Rahmen der Reihe Mit Bach durchs Jahr erklingt im Gottesdienst am Sonntag, dem 2. Mai 2021 um 10 Uhr in St. Paul die Kantate Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut BWV 117. Soli und Instrumentalensemble werden von Tobias Kraft geleitet, der bei Ingeborg Schilffarth sein Kirchenmusik-Praxisjahr absolviert.
 

Auferstehungskonzert: Kirche & Kino

Frühlingsgefühle und Entdeckungslust: Am Freitag, dem 7. Mai 2021 um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche werden musikalische Schätze aus der Zeit der Romantik gehoben. Laura Demjan (Sopran), Marion Ludwig (Flöte), Anja Schaller (Violine) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) gestalten das Auferstehungskonzert (es ist zugleich das 22. Fürther Komponistinnenkonzert) mit Meisterwerken aus der Feder von Fanny Mendelssohn, Emilie Mayer, Mélanie Bonis und Lili Boulanger. Michael Herrschel stellt das Komponistinnen-Quartett biografisch vor. Der Eintritt beträgt 15 (10) Euro.
> Vorverkaufsstellen 
> Karten online bei Reservix (Restkarten an der Abendkasse)
> Video-Vorschau auf das Konzert 

Passend zum Konzert wird anschließend um 21.30 Uhr im Babylon-Kino (Nürnberger Straße 3) der Dokumentarfilm Komponistinnen gezeigt: „ein einfühlsames Portrait […] von atemberaubender Brillanz“ (Evangelische Sonntagszeitung) über Fanny Mendelssohn, Emilie Mayer, Mélanie Bonis und Lili Boulanger. Karten gibt es an der Kinokasse.
 

Bachkantaten zur Jubelkonfirmation

In zwei Jubelkonfirmations-Gottesdiensten wird die Kantatenreihe Mit Bach durchs Jahr fortgesetzt:
• Sonntag, 16. Mai 2021 um 10 Uhr in St. Michael: Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut BWV 117
• Sonntag, 4. Juli 2021 um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche: Wer nur den lieben Gott lässt walten BWV 93
Soli und Instrumentalensemble werden von Tobias Kraft (Foto) dirigiert, Ingeborg Schilffarth betreut das Projekt.
 

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm der Kirchenmusik Fürth. Es liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus. In Dateiform können Sie das aktuelle Jahresprogramm hier herunterladen:
2020/21 

Frühere Jahresprogramme finden Sie hier:
2019/20
2018/19  
2017/18: S. 1 & 2017/18: S. 2  
2016/17: S. 1 & 2016/17: S. 2  
2015/16: S. 1 & 2015/16: S. 2  
2014/15  
2013/14  
2012/13: S. 1 & 2012/13: S. 2  
2011/12  
2010/11: S. 1 & 2010/11: S. 2  
2009/10  
2008/09 

Komponistinnenkonzerte auf Video

Highlights aus den Komponistinnenkonzerten von Sirka Schwartz-Uppendieck können Sie hier online hören und sehen: die > Mélodie cis-moll und das > Notturno napolitano von Fanny Mendelssohn, > Präludium & Fuge B-Dur von Clara Schumann, die > Viennoise von Mélanie Bonis, die > Dorische Suite von Tina Ternes und lateinamerikanische Titel von Chiquinha Gonzaga: > Cubanita, > Fádo Português de Marcolino, > Ó abre alas, > Si fuera verdad und > A Brasileira. In einem Extra-Video können Sie > Werke von Fanny Mendelssohn, Emilie Mayer, Mélanie Bonis und Lili Boulanger erleben.
 

Musikalische Grüße aus St. Michael

Vokal- und Instrumentalmusik, aufgezeichnet in St. Michael mit Kommentaren von Ingeborg Schilffarth, können Sie hier übers Internet empfangen: das > Abendlied EG 266 als Quartettgesang, > Herr, deine Güte reicht von Moritz Hauptmann und > Father in Heaven von Friedrich Flemming als Triogesänge, > Psalm 23 als Vokalduo, ein > Ricercar von Girolamo Frescobaldi,  eine > Quartett-Humoreske von Antonín Dvořák, > Wassermusik-Trios von Georg Friedrich Händel, ein > Turm-Trompeten-Duo und eine > Orgelchoralbearbeitung.
 

Chansons, Choräle & Fanfaren

Gemeinsam mit Michael Herrschel hat Schwartz-Uppendieck Beispiele aus ihren Chansonprogrammen eingespielt: > Das Triangel und > Zuhause ist der Tod von Georg Kreisler, > Chanson, > Les gorges froides, > Chanson de chasse, > Sur la route und La rose au bord de Seine von Claude Roth. Weitere Musikvideos von Sirka Schwartz-Uppendieck finden Sie hier: > Sommermusik - Barock & Blues, ein > Kyrie von François Couperin, den > Choral a-moll von César Franck und Jazzorgelchoräle von Thomas Riegler: > Tango mit Ernst, > Latin Partita und > Help.
 

Lyrik als Musik-Magnet

Musik inspiriert Poesie, Poesie inspiriert Musik: Ausgehend von einem deutsch-französischen Kooperationsprojekt der Kirchenmusik Fürth entstand das Buch Kreuzungen. Lichtpunkte von Michael Herrschel. In vierzehn Prosagedichten wirft der Autor Schlaglichter auf pulsierendes urbanes Leben und zeigt ein Geflecht von Linien, Plänen und Ereignissen, die sich überkreuzen. Das Buch wurde zum Auslöser für eine moderne Orgelkomposition: den Kreuzweg von Dorothea Hofmann, uraufgeführt von Sirka Schwartz-Uppendieck in St. Paul.
> Zur Buchrezension: „In der Masse erklingen Stimmen der Hoffnung“  
 

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.

Konzertkalender

Konzerte + Musikgottesdienste im Dekanat Fürth

zum Konzertkalender

Dekanat Fürth

Informationen + Nachrichten aus dem kirchlichen Leben

zum Dekanat Fürth