Stadtkantorei Fürth

 

Ob Sie das Singen im Chor erst einmal ausprobieren möchten oder als geübter Chorsänger ein neues Ensemble suchen, in der Stadtkantorei sind Sie stets willkommen.

Die Erarbeitung und Aufführung großer Oratorien wie Messiah, Paulus oder Elias gehört ebenso zum Aufgabenfeld der Stadtkantorei wie die gelegentliche Begleitung sonntäglicher Gottesdienste in den evangelischen Gemeinden der Fürther Innenstadt.

Alle, die in der Stadtkantorei singen, eint die Erfahrung, dass außer dem Einstudieren der Werke auch die Stimmbildung ein wichtiges und unverzichtbares Element der Arbeit ist. Genauso grundlegend ist die Zuverlässigkeit jedes Einzelnen für die Proben: Sie ermöglicht ein fröhliches und zugleich konzentriertes Üben.

Geleitet wird die Stadtkantorei von
KMD Ingeborg Schilffarth (Tel. 0911 7467824).

Nächste Auftritte

Ostern 2022

Ostersonntag
Gestaltung des Gottesdienstes um 10.00 in St. Michael

 

Die nächsten Projekte

 

Wegen der Coronapandemie muss die für 13.11.2022 geplante Aufführung der Messe C-Dur op.86 von Ludwig van Beethoven leider entfallen und wird auf den 12. November 2023 verschoben.

Das Jahr 2022 wird die musikalische Gestaltung besonderer Gottesdienste zum Schwerpunkt haben.

Für 7. April 2023, Karfreitag, ist die Aufführung der Markuspassion von Reinhard Keiser, einem Zeitgenossen von Joh. Seb. Bach, geplant.

Wer Interesse hat, in der Stadtkantorei mitzusingen, kann sich wenden an:
KMD Ingeorg Schilffarth, Tel. 0911/7467824, Schilffarth@kirchenmusik-fuerth.de

 

Probentermine

 

Die Stadtkantorei probt immer dienstags, 19.30 Uhr im Chorsaal von St. Michael, Kirchenplatz 7, 1. Stock hintere Treppe. In den Schulferien findet in der Regel keine Probe statt.
Alle zwei Jahre findet ein Probenwochenende auswärts statt, dazwischen nach Absprache einzelne Samstagsproben und ein Chorausflug.
Für Interessierte wird auch Stimmbildung in Kleingruppen oder einzeln angeboten.

Stimmen aus der Chorgemeinde:

Ich bin hier, weil ich gerne ein kleines Teilchen in einem großen, kreativen Prozess bin.
Der Dienstag ist mein Wohlfühltag!
(Jahre später) „Ich wollte eigentlich nur das Weihnachtsoratorium singen ...
... und am tollsten finde ich die Chorleiterin!
Also, ich bin schon seit meiner Geburt dabei ...