Faszinierende neue Klänge

„Neue und unbekannte Musik verdient Förderung“, sagt Sirka Schwartz-Uppendieck. „Dazu leiste ich gerne meinen Beitrag. Und ich freue mich über Diskussionen und neue Perspektiven, die sich daraus ergeben. So bleibt Musik lebendig!“
Aus Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Korea kommen die Komponistinnen und Komponisten, die auf Einladung von Sirka Schwartz-Uppendieck neue Vokal- und Instrumentalwerke geschaffen haben: Oratorien, Kantaten, Lieder und Szenen über Schlüsselfiguren aus Mythologie (Debora, David, Atalja, Hulda, Judith, Maria Magdalena) und Geschichte (Argula von Grumbach, Katharina von Bora, Olympia Fulvia Morata), neue Musik für Orgel, neue Klavierkonzerte, Raumklang-Kammermusik und vieles mehr.
Eine umfangreiche Uraufführungsliste, spannende Themen und vielfältige Besetzungen belegen eindrucksvoll: Das musikalische Repertoire ist niemals abgeschlossen – es wächst und verändert sich mit unseren Erfahrungen und unserer Entdeckungslust.

Die nächsten Termine:

 

12.03.2022, 18 Uhr, Auferstehungskirche: Farben der Unendlichkeit
Musik von Siegrid Ernst, Horst Lohse und Dorothea Hofmann
Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel), Michael Herrschel (Rezitation)

16.04.2021, 21 Uhr, Auferstehungskirche: Katharina.Schatten.Spiel
von Michael Herrschel (Text) & Yulim Kim (Musik)
Michael Herrschel (Rezitation), Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier)