Herz-Zeichen – signes de cœur

Poetische Musik aus Frankreich erklingt am Sonntag, dem 1. August 2021 um 17 Uhr in der Auferstehungskirche: Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) und Michael Herrschel (Gesang) stellen impressionistische Klavierwerke von Claude Debussy (Arabesques) und neue Lieder von Claude Roth (Foto) vor. Im Zyklus Signes de cœur vertont Roth surrealistische Gedichte von Robert Desnos, der 1945 sein Engagement gegen das NS-Regime mit dem Leben bezahlte. Im Einführungsgespräch berichtet Claude Roth von seinem persönlichen Zugang zu Desnos’ Texten. Die Karten kosten 12 (ermäßigt 8) Euro.
 

Concerto illuminato in ULF

Bekannte Titel aus Rock- und Filmmusik werden am Freitag, dem 24. September 2021 um 19.30 Uhr in Unsere Liebe Frau von Markus Rießbeck (Saxophon) und Dieter Neuhof (Orgel & Lichtshow) präsentiert. Songs von Toto und Pink Floyd treffen auf Soundtracks von John Williams bis Yann Tiersen. Karten zum Preis von 12 (ermäßigt 8) Euro gibt es an der Abendkasse.
 

Orchesterkonzert: Beethoven & Jesus

Revolutionäre Musik von Beethoven und die Uraufführung einer neuen Jesus-Kantate stehen am Samstag, dem 25. September 2021 um 19.30 Uhr in St. Michael auf dem Programm. Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Leitung) und das Farrenc Orchester (Dirigent Bernd Müller) interpretieren Beethovens 1. Klavierkonzert in einer neuen Kammerorchesterfassung sowie die Konzert-Szene Wer bist du? von Lorenz Trottmann (Musik) und Michael Herrschel (Text). Die Gesangspartien gestalten Laura Demjan (Sopran, Foto) und Markus Simon (Altus & Bass). Der Eintritt für das Konzert beträgt 15 (ermäßigt) 10 Euro.
> Vorverkaufsstellen 
> Karten online bei Reservix (Restkarten an der Abendkasse; bereits früher verkaufte Karten bleiben gültig)
 

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm der Kirchenmusik Fürth. Es liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus. In Dateiform können Sie das aktuelle Jahresprogramm hier herunterladen:
2020/21 

Frühere Jahresprogramme finden Sie hier:
2019/20
2018/19  
2017/18: S. 1 & 2017/18: S. 2  
2016/17: S. 1 & 2016/17: S. 2  
2015/16: S. 1 & 2015/16: S. 2  
2014/15  
2013/14  
2012/13: S. 1 & 2012/13: S. 2  
2011/12  
2010/11: S. 1 & 2010/11: S. 2  
2009/10  
2008/09 

Komponistinnenkonzerte auf Video

Highlights aus den Komponistinnenkonzerten von Sirka Schwartz-Uppendieck können Sie hier online hören und sehen: die > Mélodie cis-moll und das > Notturno napolitano von Fanny Mendelssohn, > Präludium & Fuge B-Dur von Clara Schumann, die > Viennoise von Mélanie Bonis, die > Dorische Suite von Tina Ternes und lateinamerikanische Titel von Chiquinha Gonzaga: > Cubanita, > Fádo Português de Marcolino, > Ó abre alas, > Si fuera verdad und > A Brasileira. In einem Extra-Video können Sie > Werke von Fanny Mendelssohn, Emilie Mayer, Mélanie Bonis und Lili Boulanger erleben.
 

Musikalische Grüße aus St. Michael

Vokal- und Instrumentalmusik, aufgezeichnet in St. Michael mit Kommentaren von Ingeborg Schilffarth, können Sie hier übers Internet empfangen: das > Abendlied EG 266 als Quartettgesang, > Herr, deine Güte reicht von Moritz Hauptmann und > Father in Heaven von Friedrich Flemming als Triogesänge, > Psalm 23 als Vokalduo, ein > Ricercar von Girolamo Frescobaldi,  eine > Quartett-Humoreske von Antonín Dvořák, > Wassermusik-Trios von Georg Friedrich Händel, ein > Turm-Trompeten-Duo und eine > Orgelchoralbearbeitung.
 

Chansons, Choräle & Fanfaren

Gemeinsam mit Michael Herrschel hat Schwartz-Uppendieck Beispiele aus ihren Chansonprogrammen eingespielt: > Das Triangel und > Zuhause ist der Tod von Georg Kreisler, > Chanson, > Les gorges froides, > Chanson de chasse, > Sur la route und La rose au bord de Seine von Claude Roth. Weitere Musikvideos von Sirka Schwartz-Uppendieck finden Sie hier: > Sommermusik - Barock & Blues, ein > Kyrie von François Couperin, den > Choral a-moll von César Franck und Jazzorgelchoräle von Thomas Riegler: > Tango mit Ernst, > Latin Partita und > Help.
 

Pergolesi: Stabat Mater

Katrin Küsswetter (Sopran, Foto) und Ingeborg Schilffarth (Alt) haben gemeinsam mit Alice Graf (Truhenorgel) und dem Elisen Quartett (Anja Schaller, Maria Schalk, Karoline Hofmann, Irene von Fritsch) das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi eingespielt. Das Werk ist der Schwanengesang des Komponisten, der 1736 im Alter von 26 Jahren starb. > Zum Video  
 

Konzertkalender

Konzerte + Musikgottesdienste im Dekanat Fürth

zum Konzertkalender